Lange war Vodka als Genussmittel verpönt, doch inzwischen schätzen viele Menschen den markanten und unnachahmlichen Geschmack des Getränkes. Die Zeiten, in denen Vodka als skurriler Kartoffelschnaps der russischen Landbevölkerung abgeschrieben wurde, sind endgültig vorbei. Heute  gehört er zweifelsohne zu den beliebtesten alkoholischen Getränken der Welt und  die recht große Auswahl auf dem globalen Markt kann Interessenten schon einmal überfordern.

Vodka gilt als trendiges Szenegetränk, das durch alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen hindurch beliebt ist. Und so haben sich längst auch abseits von Russland viele Vodka-Nationen einen Namen gemacht. Längst ist Vodka  auch für Premium-Genießer ein Thema. Doch was bedeutet ‚Premium‘ überhaupt in diesem Kontext?

Preis und Reinheit machen den Unterschied


In erster Linie ist natürlich der Preis entscheidend. Günstigen Vodka bekommt ihr im Supermarkt bereits ab 5 Euro aufwärts. Doch dieser ist in der Regel von minderwertiger Qualität und sollte in erster Linie zum Mischen genutzt werden. Wichtig ist ein weicher und vollmundiger Geschmack sowie die Reinheit des Getränkes. Guter Vodka zergeht förmlich auf der Zunge, denn sein Geschmack ist  angereichert mit besonderen Zusatzstoffen (Zusatzstoff klingt wie was schlechtes, anderes Wort?).

Die Destillierung und Reinigung des Vodkas spielt eine wichtige Rolle bei der Qualität. Edle Premiumsorten werden gleich mehrfach oder in einem besonders langsamen Verfahren destilliert. Auch Filtermaßnahmen kommen zum Einsatz. Denn die Filterung des Vodkas hat die Aufgabe, das Destillat zusätzlich von Fuselölen zu reinigen. Geschmackliche Neutralität ist ein wichtiges Gut des Vodka, doch es sind die kleinen Duft- und Geschmacksnuancen, die den Unterschied machen. Hier spielt subjektives Empfinden oft eine wichtige Rolle. Für edlen Vodka könnt ihr euch hingegen darauf einstellen, mindestens 20 bis 30 Euro zu bezahlen. Nach oben hin gibt es auf der Preisskala kaum Grenzen.

Mehr Wodka

  • Glen's Vodka

    Catrine ist eine Ortschaft im schottischen Council East Ayrshire und die Heimat von Glen's Vodka. Der hochprozentige Tropfen wird bereits seit 1972 hergestellt, was angesichts der schottischen Whisky Tradition verblüfft. Aber allem Anschein nach gibt es auch Schotten, die unkonventionelle Pfade beschreiten, wenn es um den Genuss von Alkohol geht.…

  • Kauffman Vodka Soft

    Dieser edle russische Vodka der Luxusklasse wird hergestellt aus Weizen, der nur aus den besten Ernten ausgewählt wird. Er wird mehrmals destilliert und so lange gefiltert, bis die absolute Reinheit erreicht ist. Ebenso außergewöhnlich wie der Inhalt ist auch die Verpackung: Die Flaschen der Kauffman Vodkas werden exklusiv für Kauffman in dem französischen Glaswerk…

  • Van Gogh
    Van Gogh Vodka - der edle Vodka aus den Niederlanden

    Bei diesem Vodka aus Holland erkennt man schon an den Flaschen, dass es sich um etwas ganz besonderes handelt. Jede Flasche von Van Gogh Vodka ziert ihr eigenes Gemälde, dass einen visuellen Einblick in die Sinneswelt gibt, die den Genießer erwartet. Denn genau wie der Künstler Vincent Van Gogh, nach…

  • London Vodka

    Das Wodka nach Städten und Personen benannt wird ist keine Besonderheit. Alleine darüber könnte man einen eigenen Beitrag schreiben. Das aber selbst die britische Hauptstadt über einen Vertreter verfügt, vermag zu verblüffen. Tolle Geschichte Der Ursprung dieser relativ jungen Marke geht auf das Jahr 1910 und Sir George William Buchanan…

  • Svedka Vodka

    Wodka von Svedka in der 0,7l Flasche mit 40 % Vol. Alc.