Als weltweit beliebteste Spirituose gibt es heutzutage kaum Orte, an denen Wodka nicht in irgendeiner Form erhältlich ist. Liebhaber müssen also im wahrsten Sinne des Wortes, nie unnötig lange auf dem Trockenen sitzen. Dennoch gibt es bei den Händlern teilweise große Unterschiede, in Sachen Angebot und Qualität. Und schlussendlich habt ihr selber auch meist präzise Vorstellungen darüber, welche Faktoren für euch bei einen Premium Wodka entscheidend sind.

 

Offline vs. Online

Im Zeitalter des Online-Handels blicken natürlich alle Interessierten zuerst ins World Wide Web, wenn es um das Kaufen von Spirituosen geht. Diverse Online-Anbieter liefern eine entsprechend große Auswahl an Getränken und Sorten. Dazu zählen unter anderem:

Wer sich allerdings gern etwas genauer über seinen gewünschten Wodka informieren möchte, der sollte vielleicht direkt zum Fachhändler gehen. Hier könnt ihr alle wichtigen Fragen stellen und auch Probleme thematisieren und von einem Experten analysieren lassen. Er gibt Aufschluss über Preise, Qualität und auch Zusammensetzung des Wodkas. Gerade dann, wenn ihr noch Neulinge auf dem Gebiet seid, ist es sehr ratsam, sich Hilfe beim Fachmann zu suchen.

 

Lokale Anbieter suchen



In größeren Städten gibt es allerhand Spirituosen-Fachgeschäfte, welche auch wesentlich teurere Marken führen und euch als Kunden mit jahrelanger Expertise zur Seite stehen. Wenn ihr euch für den direkten Werksverkauf bei den Herstellern entscheidet, dann bekommt ihr außerdem noch die Ware direkt vom Fachmann geliefert. Entsprechende Händler finden sich vor allem in den Hauptsitzen der Unternehmen. Bringt einfach mal in Erfahrung, wo genau in eurer Stadt sich eine Edel-Destille oder anderes befindet. Hier könnt ihr die edlen Tropfen direkt testen und euch auch anschließend eine eigene Flasche mit nach Hause nehmen. Das ist dann auch gleich eine ganze Spur persönlicher und nachhaltiger, als die Bestellung bei einem anonymen Versandhandel.