Wer an Wodka denkt, der assoziiert damit sehr häufig klirrende Kälte und Russland. Denn im Allgemeinverständnis der meisten Menschen gilt immer noch Russland als Mutterland des Wodka. Allerdings beansprucht auch Polen diese Rolle für sich. Historiker sind sich immer noch uneinig darüber, wer genau den Wodka erfunden hat. Allerdings ist man sich einig darüber, dass der Wodka in einem dieser beiden Länder erfunden wurde. Bereits im 16. Jahrhundert florierte der Wodka-Handel im osteuropäischen Raum sehr.

Von Osteuropa hinaus in die Welt


In den darauffolgenden Jahrhunderten hat der Wodka kontinuierlich seinen Siegeszug von Osteuropa hinaus in die Welt angetreten. Die Herstellung aus Roggen, Weizen und Wasser lässt sich natürlich auch in anderen Regionen problemlos bewältigen. Für euch als Konsumenten hat diese Tatsache aber auch einen Vorteil. Denn andere Regionen besitzen auch andere Getreidesorten und auch Wasser. Diese sorgen für einen ganz eigenen Geschmack. Inzwischen gibt es kaum ein Land auf der Welt, dass nicht auch über eine eigene Wodka-Produktion verfügt. Frankreich, Deutschland und die skandinavischen Länder stellen da nur den Anfang da. Auch aus Asien und Amerika kommen inzwischen hochwertige Spirituosen.

Ein paar Beispiele für internationale Wodka-Nationen

Meist ist jeder landestypische Wodka auch zu einem gewissen Maß mit geschmacklichen Eigenheiten des jeweiligen Landes verknüpft. Es folgt eine Liste von den bekanntesten Wodka-Nationen und den bekanntesten Marken aus ihnen.

• Polen (Biala Dama, Belvedere, Chopin, Gdanska, Grasovka, Krupnik, Starka)
• Deutschland (Bazic, Berlin Adler, Iordanov, Puschkin, Rachmaninoff)
• Großbritannien (Smirnoff, Three Olives Vodka, Black Delta, Moskova)
• USA (Bowman’s, Cirrus, Crystal Palace, Dubra, Firefly, Lotus, Skyy, Zodiac)
• Schweden (Absolut, Camitz, Dubra, Explorer, Level, Pinky, Renat, UV Wodka)
• Kanada (Polar Ice, Schramm, Pearl Vodka, Flyte)

Und das ist lediglich ein Ausschnitt aus der Wodka-Landkarte. Auch in Ländern wie Aserbaidschan (Xan), Island (Reyka), der Mongolei (Soyombo Wodka) und Brasilien (Orloff) wird Wodka hergestellt. Also auf zur Entdeckungstour!

Mehr Wodka

  • Skyy Wodka 90

    Der Name 90 Proof Vodka resultiert aus der veralteten amerikanischen Maßeinheit "Proof".Dabei reicht die Messskala bis 100 und entspricht damit 50 Volumen Prozenten. Somit enthält der Skyy 90 Proof Vodka 45 Volumen Prozente Alkohol und ist somit maßgeblich an der Namensgebung des Premium Wodkas beteiligt.

  • PC140041
    Darum ist Wodka besser als andere Spirituosen

    Die Landkarte der Spirituosen ist wahrlich groß und vielseitig. Es gibt beinahe nichts, was es nicht gibt. Diverse Spielarten von Wodka, Liköre in allen Formen und Größen, Fruchtschnäpse, Alkohol auf Kräuterbasis und natürlich Wein. Alkohol existiert inzwischen in verschiedenen Formen und man kann mit Fug und Recht behaupten, dass jeder…

  • Cranberry Smash!
    Wodka Cranberry-Birnen Cocktail

    In einen zarten Rotton gekleidet kommt dieser außergewöhnliche Cocktail daher. Denn auch der Geschmack hinter der Fassade ist bemerkenswert: Die Kombination aus Vodka, Ingwer, Birne und Cranberry, verfeinert mit einem Schuss Sekt überzeugt trotz ihrem exotischen Klang. Klingt nach etwas Neuem, und das willst du ausprobieren? Dann ab an den…

  • Wodka für die Festtage 2015

    Es ist wieder soweit! Die Festtage stehen vor der Tür und es darf hemmungslos geschlemmt werden! Dazu gehört auch herausragender Wodka-Genuss. Wenn man aber ein- bzw. zweimal im Jahr richtig zuschlagen will, dann bitte auch mit dem richtigen Wodka für eine gelungene Party. Hier 5 Wodkas, mit denen man nichts…

  • Wodka Pshenichnaya - Russland muss nicht immer sein

    In Deutschland gibt es einige russische Spezialitätenläden. Dort gibt es oft interessante und besondere Wodkas zu kaufen, die man so nicht kennt. Oft findet man dort interessantes, manchmal gute Preis- Leistung und sehr selten, aber doch, auch denkwürdiges: In letztere Kategorie fällt Pshenichnaya Wodka. Die Sache mit Russland Es gibt…