Der Russe und die Weltherrschaft – welch leidiges Thema. Nun ist Wodka zwar ein Mysterium, aber wahrleich kein Politikum. Und das schönste an unserem Lieblingsgetränk ist die Tatsache, dass es immer wieder neue Trends und Erscheinungen gibt. So habe ich kürzlich einen neuen und spektakulären Vertreter namens XXI vek Wodka entdeckt, was wohl für die Eroberung des Wodkaimperiums im 21. Jahrhundert stehen soll.

IMG_20141129_202154Großer Satz aus dem Nichts

Um ehrlich zu sein konnte ich wenig über den Ursprung des guten Tropfens in Erfahrung bringen. Abgefüllt wird wohl in Russland durch “TSP” bzw. Tatspirtprom. Es handelt sich zweifelsohne um einen modernen Weizenwodka und die Flasche vermittelt ein imposantes Bild, welches allerdings für den mitteleuropäischen Geschmack hart an der Grenze zur Präpotenz angesiedelt ist. Der Großteil der Rückseite der Flasche ist in kyrillischen Lettern bedruckt, lediglich gegen Ende mischt sich ein wenig englisch hinzu, dessen Aussagen aber keine herausragenden Erkenntnisse bieten. Auch die Suche nach einer Website musste (beinahe) erfolglos beendet werden.

IMG_20141129_202220

Herausragender Geschmack

Was hingegen ohne jeden Zweifel bestätigt werden kann ist der herausragende Geschmack dieses Produkts. Es ist von einer unglaublichen Reinheit und Sanftheit geprägt. Dieser Umstand resultiert in meiner persönlichen Bewertungsskala geradewegs zu fünf Sternen. Die Balance und die feine Struktur von der Zungenspitze hin zum Gaumen sind wahrlich großartig. Man muss ihn einfach probieren, wenn man den raren Vertreter der Gattung in die Finger bekommen sollte. Und mit einem Preis von unter 15 Euro ist die Mission, die Welt des Wodkas zu erobern, durchaus glaubhaft. Ganz klare Empfehlung ohne Kompromisse!