In Irland lässt sich einiges an Überraschungen finden. Wer einmal auf dem Flughafen in Dublin halt macht, der kann auch irischen Wodka erstehen, welchen man auf Anhieb so nicht erwartet hätte. Unter anderem wird ein Wodka namens Dingle angeboten, den wir uns etwas genauer angesehen haben.

dingle_2

Echter Ire

Dingle Vodka wird von der gleichnamigen Destillerie mit Sitz in Slea Head Drive im County Kerry – also ganz im Westen der Insel – hergestellt. Die Flasche ist dabei entgegen der Erwartung blau und wird hochwertig verpackt im Karton vertrieben. Der Wodka wird fünffach destilliert und der Alkohol kommt aus eigener Herstellung. Also insgesamt eine sehr vernünftige Sache, welche man für ca. 20 bis 30 Euro erwerben kann.

Gut dabei

Inhaltlich gehört Dingle zu den besseren Vertretern seiner Zunft. Zwar merkt man, dass in Irland die große Wodkatradtition fehlt und eine gewisse Rafinesse, wie man sie von manchen Polen oder Russen kennt, darf man hier nicht erwarten. Aber der Ire ist ein ehrlicher Kerl mit einem guten Mix aus Milde und Charakter. Man kann den Wodka sowohl pur genießen als auch mixen, da der Eigengeschmack nicht zu stark ausgeprägt ist. Wer sich also in Sachen Wodka und Landeskunde weiterbilden will, der darf hier bedenkenlos zugreifen. Wir vergeben vier Sterne.

dingle_1