Die Beziehung von Wodka und Wasser ist innig und vielseitig. So soll der etymologische Ursprung der Bezeichnung unserer Lieblingsspirituose ja auf das Wasser hindeuten, es ist nur nich klar in welcher Sprache genau. Andererseits legt dieser Zusammenhang auch nahe, das ganze Produkt als “schweres Wasser” zu bezeichnen: Heavy Water Vodka.

heavywater_2

Echter Skandinavier

Vom Scheitel bis zur Sole gibt sich Heavy Water als echter Skandinavier. Das ausgefuchste, minimalistische Design der Flasche, die robuste Aufmachung und die Tiefe der Botschaft machen klar: keine halben Sachen. Echtes Schwedenwasser, kombiniert mit hochwertigem (und selbst erzeugtem!) Alkohol resultiern in einem Produkt für wahre Genießer. Wer hier nach dem Preis fragt (ca. 30 bis 40 Euro für 0.7 Liter) hat die Botschaft nicht verstanden.

Genuß pur

Und natürlich überzeugt Heavy Water nicht nur mit seinem Äußeren. Wer im gut sortierten Fachhandel auf diesen Zeitgenossen trifft und Alkohol richtig genießen kann, der darf Heavy Water auch pur und in Ruhe genießen. Es handelt sich um einen sanften Wodka, der seinen Eigengeschmack nicht verdecken will. Der schwedische Winterweizen, welcher als Grundlage für den Alkohol dient, ist klar erkenntlich. Wahre Handwerkskunst, die von uns entsprechend honoriert wird. Hier wird nicht so oft destilliert wie es geht, sondern wie es geschmacklich Sinn macht. 5 Sterne für den Craftwodka.

heavywater_1