Bemerkenswert bei der Marke Absolut Vodka ist die Originalität und die Vielfalt. Natürlich, es gibt raffiniertere und individuelle Wodkas als bei der zum dem Hause Pernod Ricard gehörenden Marke. Aber kaum jemand anders schafft es sich immer wieder so gekonnt und verspielt neu zu definieren und zu erfinden.

absolutoak_1

Der Trend zum Craft Vodka

Der in diesem Test gegenständliche “Oak by Absolut” widmet sich dem Trend zu Craft-Vodka. Das wird nicht nur durch seine Aufmachung deutlich. Der Herstellungsprozess enthält eine Lagerung in Fässern, welche dem Destillat zusätzlichen Charakter und Besonderheit verleihen sollen. Meistens findet man Oak by Absolut in Duty-Free Shops oder im ausgesuchten Fachhandel zu Preisen um die 30 Euro.

Rauchig charaktervoll

Und tatsächlich zeichnet sich der Geschmack von Oak durch eine nicht zu abgehobene Rauheit bzw. Charakter aus, den man so von der Marke eigentlich nicht kennt. Wer dies mag, der wird wahrscheinlich generell Individualisten wie Xellent oder Freimut vorziehen. Andererseits finden wir es auch herausragend, dass ein Massenprodukt wie Absolut immer wieder versucht neue Wege zu gehen. Konsumiert werden sollte dieser Wodka wohl am besten pur, da der Eigengeschmack schon für genug Unterhaltung sorgt. Falls gemischt wird, dann nicht mit zu viel zusätzlichem Zucker und vielleicht auch einfach einmal mit Apfelsaft oder anderen natürlichen Fruchtsäften.

absolutoak_3