Schweden hat eine sehr reiche Wodkatradition, das Land gehört sozusagen zu den geheimen Wodkachampions. In Skandinavien sind Alkohol und Spirituosen zwar generell teuer, dennoch wird viel hergestellt. Wir alle kennen Absolut, Purity und andere Wodkas. Weniger bekannt ist hingegen Pure Green Organic Vodka, den wir heute vorstellen und testen wollen.

Green_2 (1)Außen rein

Das Flaschendesign lässt keinen Zweifel, dass es sich hier um ein Premiumprodukt handeln soll. Schließlich handelt es sich bei Pure Green Organic Vodka auch um einen der immer häufiger hergestellten Bio-Wodkas. Als Grundlage dafür dient französischer Winterweizen aus der Region um Cognac, welcher in Stockholm sechsfach destilliert und mit Quellwasser vermischt wird.

Innen fein

Und der Inhalt hält, was die Verpackung verspricht. Es handelt sich um einen sehr weichen und besonders für Cocktails gut geeigneten Wodka. Klar, dafür muss man bereit sein fast 40 Euro für die Flasche auszugeben, was Pure Green schon sehr weit ins Premium Segment rückt. Andererseits ist der Wodka etwas Besonderes, das man nicht jeden Tag findet und letztlich hält, was versprochen wird. In unserer Bewertung gibt es vier Sterne. Für den fünften fehlt etwas mehr Rafinesse im Auftreten und Charakter.

Green_3 (1)