Absolut Vodka gehört zu jenen Marken, die sich weltweit am besten verkaufen. Die zum Konzern Pernod Ricard gehörende Marke mit der Heimat Schweden hat sich besonders in der Clubszene etabliert. Kaum eine andere Marke kann auf eine vergleichbare Vielfalt an Geschmacksrichtungen und Sondereditionen verweisen. Wir haben uns die Absolut Vanilla Edition etwas genauer angesehen.

absolut_vanilla2

Außen kreuzlastig

Was das Design anbelangt, macht man dem Klassiker in der Apothekerflasche, welche auf den Begründer von Absolut Vodka zurück geht, wenig vor. Immer wieder schaffen es die Hersteller hier das bekannte Markenbild und das beinahe ikonenhafte Design zu behalten und gleichzeitig Akzente zu setzen. Dies gilt auch für Absolut Vanilla und auch wenn es natürlich extravagantere Designs gibt, machen die Schweden einen guten Job.

Innen süß

Aromatisierter Wodka ist nicht jedermanns Sache. Interessant wird es aber immer dann, wenn man die Geschmacksrichtungen gekonnt in Cocktails einbaut. Qualitativ ist der schwedische Wodka auf Weizenbasis mit Vanillearoma absolut in Ordnung und eben auch nicht zu teuer bzw. zu schade um gemixt zu werden. Wir empfehlen besonders eine Kombination mit Cola oder Säften, die den Vanillegeschmack gut aufnehmen oder interpretieren. Zu komplex sollte es aber nicht werden, da der Eigengeschmack des Wodkas schon eine ziemlich eindeutige Marschrichtung vorgibt.

absolut_vanilla1

Zweiter Test

Seit 2003 versucht Absolut Vodka die eigene Produktpalette an „flavoured“ Vodkas Jahr für Jahr um mindestens eine Variante zu erweitern. Geschmacklich angereicherte Vodkas führt die altehrwürdige Destille schon seit 1986 im Programm. 2003 kam Absolut Vanilla
hinzu. Dieser Vodka gilt als echtes Arbeitstier hinter der Theke. Dank ihm hatten Barkeeper erstmals die Möglichkeit das unwiderstehliche Aroma und den Geschmack von Vanille Drinks zuzufügen, ohne dabei unerwünschte Süße des Rezipienten des Cocktails oder Longdrinks aufzudrängen. Der Grund dafür liegt in der Absolut Vodka Philosophie. Ihre flavoured Varianten sind keine Vodkamischungen, wie sie sich so viele in bunten Farben für wenig Geld, dafür mit garantierten Kopfschmerzen finden lassen, sondern Vodkas, die mit Aromen angereichert wurden. Darüber hinaus sind alle Zutaten rein natürlicher Art. Kein Zucker, keine Süßstoffe oder künstlichen Aromazusätze finden sich in dem kristallklaren Vodka.

Das Erfolgsgeheimnis von Absolut Vanilla ist den Vodka nebst einer Infusion aus hauptsächlich Vanillebohnen durch die Destillation laufen zu lassen. In der ersten Reihe der natürlichen Zusätze steht also eigentlich gar nicht die Vanille selber, sondern die ihr geschmacklich sehr ähnliche Tonkabohne. Weitere Geschmacksebenen verspricht Absolut im Beipackzettel in der Form von Karamell und Toffee. Und tatsächlich entströmt der
wie immer ansprechend designeten Flasche abseits des klassischen Absolut Vodka Auftritts beim ersten öffnen ein zarter Hauch von Süßbäckerei. In erster Linie ist es die leichte Süße von Vanille, gepaart mit einem Hauch von Toffee und dunkler Schokolade.

Der erste Schluck Absolut Vanilla zeigt wieder einmal, wie sehr sich ein Premium Vodka von vielen anderen flavoured Vodkas zu unterscheiden weiß. Es ist keine brachiale Süße, die sich im Mund breit macht und allen Vodkageschmack ertränkt, sondern neben dem Geschmack von Vodka steht tatsächlich eine sanfte Vanillenote im Vordergrund. Mit ihr schwingen im Mund exakt die Aromen, die schon der Geruch versprach: Toffee, dunkle Schokolade und ein Hauch von Karamell. Nichts davon bleibt aggressiv zurück, sondern verschwindet mit einem leichten Nachhall.

Für wahre Vodkafans ist Absolut Vanilla natürlich nicht für den puren Genuss geschaffen worden. Hier lenken die zarten Aromen der Infusion doch ein wenig vom eigentlichen Charakter des Vodkas ab. Allerdings als Basis für allerlei Cocktails und Longdrinks macht sich Absolut Vanilla wunderbar in der Hausbar.

Die Brennmeister aus Åhus wissen, wie sich ihren Vodka verpacken müssen. Absolut Vanilla bildet hier keine Ausnahme. Wenn auch weniger für den puren Genuss gedacht, sondern für allerlei Mischgetränke, macht es sich für Vodkafreunde gut Absolut Vanilla in Reichweite der Bar zu haben. In Kombination mit tropischer Frucht, Kaffeearomen und allerlei eher erwachsenen Milchshakes die perfekte Ergänzung.

Mehr Wodka

  • Tazovsky Vodka - Wodka aus Rumänien

    Ständig erweitern wir unser Repertoire an Wodkas und Ländern, aus denen sie kommen. Eine der schönsten Sachen an Wodka ist, dass man ihn praktisch überall antreffen kann. So gibt es auch Wodka aus Rumänien, was einen verwundern mag, wenn man mit der Materie nicht vertraut ist. Dieser Wodka hört auf…

  • Level - Absolut mehr

    Absolut Wodka ist eine der meistverkauften Wodkamarken der Welt. Vor allem beeindruckt das tolle Marketing und die ungemeine Vielfalt der Editionen in der man Absolut rund um die Welt findet. Qualitativ lässt der schwedische Weizenwodka allerdings noch ein bisschen Luft nach oben. Und hier kommt Level ins Spiel. Ab in…

  • Absolut Vodka Kurant

    Absolut Kurant sollte eigentlich einmal Absolut Vinbar heißen. 1992 aber hatte sich Absolut Vodka längst international ausgerichtet. Mit dem größten Anteil seiner Käufer im englischsprachigen Raum klang der Name Absolut Vinbar zu sehr nach „Wine Bar“. Anstatt das schwedische Wort für die Schwarze Johannisbeere „Vinbar“ zu nutzen, entschied sich Absolut…

  • Bree Vodka Flasche
    Bree Vodka Test

    Der 1. Traubenvodka aus DeutschlandHeute im Test der Bree Vodka aus Deutschland. Es handelt sich hierbei um einen Vodka, der aus Trauben hergestellt wurde von der bekannten Weinkellerei Peter Mertes aus Benrkastel-Kues.  Der Bree Vodka ist der erste deutsche Traubenwodka aus und kann sich gegenüber dem berühmten Thopbson's Vodka aus…

  • Svedka Vodka

    Wodka von Svedka in der 0,7l Flasche mit 40 % Vol. Alc.