Die Hauptstadt der tschechischen Republik, Prag, ist eine wunderschöne Stadt mit jeder Menge Geschichte. In den letzten Jahren hat sie sich auch immer mehr als Tourismusmetropole entwickelt. Es ist weithin bekannt, dass man in Prag leicht Spaß haben kann. Wir haben uns bei unserem letzten Besuch etwas umgesehen und festgestellt, was im Bereich Wodka geht.

prag_2

Ein bisschen zwischen den Welten

Das moderne Tschechien ist ein Land der EU, das in den Osten Europas reicht. Dementsprechend entwickelt sich das Sortiment im Bereich Wodka. Man findet die großen Marken besonders im Zentrum in mehreren Läden ebenso wie lokale Erzeugnisse und Wodka aus Russland. Besonders aufgefallen ist, dass es hier besonders leicht ist den bei uns sehr beliebten Czar’s Wodka anzutreffen. Aus der lokalen Produktion empfehlen wir Prazska, Hanacka und besonders Dvorak.

Zwischen Originalität und Touristenfallen

Auch wenn allgemein die Preise für westeuropäische Verhältnisse in Prag moderat sind, sollte man besonders beim Wodkakauf die Augen aufmachen. Es gibt einige Spezialitätenladen in der Innenstadt, welche über ein interessantes Angebot verfügen. Dennoch sollte man mehr auf das besondere als das teure und scheinende achten. Die großen Marken werden meist zu überzogenen Preisen angeboten, werden gerade die lokalen Spezialitäten recht günstig zu haben sind. Da diese aber qualitativ duchaus mit der internationalen Konkurrenz mithalten können, sollte man diese bevorzugen. Wir empfehlen insbesondere die Gegend um den Wenzelsplatz und die Zelezna Straße im Zentrum für die Wodkajagd.

prag_3