Gibt es so etwas wie das goldene Zeitalter des Wodkas? Diese Frage zu beantworten, dürfte nicht ganz einfach sein. Hier beim Wodkablog glauben wir ja, dass sie erst noch kommt. Immer wieder betonen wir, dass die Vielfalt das wirklich spannende an Wodka ist. Es gibt Luxus, Exoten, Wodka mit Charakter, usw. Manchmal braucht man aber auch einfach einen guten Preis-/Leistungswodka. Und unser heutiger Testkandidat eignet sich bestens dazu darzustellen, wie man sowas findet. Hier kommt der Test zu 1906 Vodka aus Polen.

1906_1

Das Äußere

Wie erkennt man einen guten Wodka, den man nicht kennt? Ganz so einfach ist das nicht, denn das Äußere kann oft trügen. Meistens macht man nichts falsch, wenn man nach einer etablierten Wodkanation als Herkunftsland sucht. Also Polen, Russland, Skandinavien, etc. 1906 kommt aus Lublin in Polen. Zudem darf die Flasche nicht zu viel versprechen, aber auch nicht zu einfach sein. 4-fach Destillation ist ok, 40-fach nicht wirklich. Derartigen Angaben ist allerdings generell kaum Bedeutung zu verleihen, da es nur sehr selten klar wird, worauf sich der Hersteller wirklich bezieht. Ein gutes Zeichen ist, wenn der Alkoholgehalt 40 % ist und nicht nur die gesetzlich minimal vorgeschriebenen 37,5 %. Hier spart der Hersteller oft. Bei Preisen unter 10 Euro für 0,7 Liter sollte man skeptisch sein.

Der Inhalt

Was erhält man nun für sein Geld, wenn man Glück hat? 1906 ist ein sehr gutes Beispiel für einen klaren, aber nicht langweiligen oder unharmonischen Wodka. Hier kann man pur trinken, aber auch für den Cocktail ist er nicht zu schade. Natürlich geht noch viel mehr. Aber wer einfach einen unkomplizierten und “pflegeleichten” Wodka haben möchte, um ihn seine Freunden bei einer Party anzubieten, der darf hier ohne Bedenken zugreifen. Mehr sollte man allerdings dann auch nicht erwarten.

1906_3

Mehr Wodka

  • Hier kauft man Wodka - Toskana

    Der Mensch kann nicht immer dort hin reisen, wo die große Wodkakultur daheim ist. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass man es sich nicht richten kann. Die Toskana ist einer der schönsten Flecken Europas und immer wieder einen Besuch wert. Und wer zwischen der Kathedrale von Florenz, dem Dom…

  • Resident Evil - Wodka Weihwasser

    Bayern und insbesondere München hat in Puncto Wodka einiges zu bieten. Immer wieder kommen neue Destillate aus dem Süden auf den deutschen Markt und halten somit die Wodkaszene auf Trapp. Seit einiger Zeit befindet sich darunter auch ein Wodka dem Hause Weihwasser. Wir haben uns näher angesehen, was es mit…

  • Moskovskaya - einfach gestrickt

    "Moskovskaya" bedeutet "aus Moskau kommend". Die typische grüne Flasche ist in Deutschland und vielen anderen Ländern in den Supermarktregalen bestens vertreten. Der grüne Geist gefällt dabei oft durch seine Erschwinglichkeit und die nette Aufmachung. Was der Inhalt kann, haben wir uns genauer angesehen. Ist Moskovskaya populär? Moskovskaya wird, entgegen der…

  • Zytnia Wodka - Immer wieder Polen

    Die Vielfalt an polnischem Wodka ist immer wieder beeindruckend. Große Marken wie Wyborowa oder Zubrowka sind weltbekannt, aber auch Raritäten finden wir immer wieder und schätzen sie sehr. In diesem Test geht es um Zytnia Wodka, einem Vertreter der mittleren Preisklasse. Kleines Marketing Der Auftritt von Zytnia fällt recht moderat…

  • Wodka Gorbatschow Flasche
    Wodka Gorbatschow Test

    Des Wodkas reinste Seele Der Wodka Gorbatschow ist  ein Klassiker unter den deutschen Vodkas. Die Marke wurde erstmals 1921 in Berlin von dem russischen Auswanderer Leontowitsch Gorbatschow gegründet, der nach der Oktoberrevolution 1917 in Russland, aus seiner Heimatstadt St. Petersburg nach Berlin geflohen ist. Die 0,7 Liter Flasche habe ich…