“Vodka with attitude” lautet das Motto von Danzka. Ausgehend von den 1980er Jahren wollte Thomas Anton den perfekten dänischen Wodka kreieren. Dabei war es ihm vor allem ein Anliegen sicherzustellen, dass sich sein geistiges Getränk perfekt als Reisebegleiter eignet, was zur in der Zwischenzeit charakteristischen Aluminiumoptik der Flasche geführt hat. Momentan ist Danzka in 6 Geschmacksvariationen erhältlich. Seit 2013 hat die Marke übrigens einen verstärkten Bezug zu Deutschland. Sie gehört jetzt zur Waldemar Behn GmbH aus Eckernförde.

Klassisch und doch anders

Danzka gehört zu den klassischen Cocktailwodkamarken. Es handelt sich um einen Weizenwodka, welcher sanft und harmonisch im Geschmack ist. Er eignet sich daher toll für ein Clubbing. Preislich liegt er etwas über Absolut, was angesichts des etwas spezielleren Auftritts und Geschmacks in Ordnung geht. Das besondere am Geschmack ist die leichte Zitrusnote, welche sich besonders im Abgang bemerkbar macht und das ansonsten gelungenen und konventionelle Geschmacksbild um einen Farbklecks bereichert.

Danzka_2

Der dänische 50 % Hammer

Mit Danzka kann man nichts falsch machen, wenn es um Cocktails geht. Besonders ans Herz legen möchte ich allerdings “Danzka Fifty”, ein Wodka aus dem Hause mit 50%-igem Alkoholgehalt. Geschmacklich unterscheidet er sich kaum vom Klassiker mit dem roten Schriftzug. Aber der erhöhte Alkoholgehalt macht diesen Wodka zum sprichwörtlichen Knaller. Aus meiner Sicht gibt es praktisch keinen besseren Wodka für Shots. Unbedingt mit den besten Kumpels probieren, denn diese Variante ist nicht nur 4, sondern 5 Sterne wert!

Danzka_3

 

Mehr Wodka

  • Chase Potato Wodka

    Wodka ist Kartoffelschnaps. Diesen Spruch hört jeder in der Frühsozialisierung seiner Teenagerphase befindliche Mitteleuropäer mindestens einmal in seinem Leben. Verwundert findet selbiger kritische Geist in seinem späteren Leben heraus, dass die meisten Sorten Wodka aus Weizen gemacht werden. Lediglich die Polen schwören auf den etwas traditionelleren Roggen und schimpfen den…

  • Sotka Premium - Gehobener Durchschnitt

    Ein weiterer Vertreter der ukrainischen Destillationskunst ist Sotka Premium. Von Sotka hatten wir etwa bereits Kelich Mudrosti getestet und für hervorragend befunden. Es stellt sich also die Frage, was von diesem veredelten Weizengewächs zu halten ist. Eine weitere positive Überraschung? Nerviger Verschluß Das schlimmste gleich am Anfang: der Verschluss der…

  • Bree Vodka Flasche
    Bree Vodka Test

    Der 1. Traubenvodka aus DeutschlandHeute im Test der Bree Vodka aus Deutschland. Es handelt sich hierbei um einen Vodka, der aus Trauben hergestellt wurde von der bekannten Weinkellerei Peter Mertes aus Benrkastel-Kues.  Der Bree Vodka ist der erste deutsche Traubenwodka aus und kann sich gegenüber dem berühmten Thopbson's Vodka aus…

  • Wodka Gorbatschow Flasche
    Wodka Gorbatschow Test

    Des Wodkas reinste Seele Der Wodka Gorbatschow ist  ein Klassiker unter den deutschen Vodkas. Die Marke wurde erstmals 1921 in Berlin von dem russischen Auswanderer Leontowitsch Gorbatschow gegründet, der nach der Oktoberrevolution 1917 in Russland, aus seiner Heimatstadt St. Petersburg nach Berlin geflohen ist. Die 0,7 Liter Flasche habe ich…

  • Landwirth's Wodka - Weizen Korn

    Ja, es gibt sie. Diese Momente im Leben, in denen man in einen Berliner Späti einläuft um schnell etwas zu trinken zu holen. Und am Wochenende kann es sich dabei schon einmal um etwas alkoholisches handeln, mitunter auch um Wodka. Da der Berliner bzw. die Berlinerin ohnedies chronisch knapp bei…