Ein guter Wodka braucht eine gute Geschichte. Und die beginnt meist mit dem Namen. So können berühmte Personen oder Städte oft Ausgangspunkt für einen tollen Inhalt sein. Letzeres versucht auch unser heutiger Testkandidat, New Amsterdam. Die in den USA bereits äußerst erfolgreiche Marke wagt nun verstärkt den Sprung in deutsche Lande und erregt somit auch unsere Aufmerksamkeit.

NewAmsterdam_4

Party Party!

Die Anspielung auf Neu Amsterdam zielt letztlich auf die Metropole New York City ab. Der Wodka soll das Partyfeeling der Stadt aufgreifen und genießbar machen. Wir mögen diesen Ansatz, der durch das gekonnte Design der Flasche mit dem Wolkenkratzer im Hintergrund gut zur Geltung kommt. Insgesamt bleibt das Erscheinungsbild recht schick und unverschnörkelt. Auch preislich liegt der Wodka mit 10 – 15 Euro im Rahmen des guten Geschmacks.

Viel Charakter

New Amsterdam hat enge Bande zum weltberühmten und weltgrößten kalifornischen Weingut Gallo und wird in Deutschland von Mack & Schühle importiert. Den Konzern im Hintergrund merkt man dem Inhalt der Flasche auch an. Es ist ein sehr runder und wohl durchdachter Wodka. Allerdings hat er mehr Charakter, als man es von einem Wodka erwarten würde, der ganz klar auf die Massen abzielt. Das muss aber nichts schlechtes sein, sondern unterstreicht den amerikanischen Ursprung. So kann man ihn etwa als Gegenteil von Smirnoff verstehen, welcher stark neutral und im Cocktail beinahe unauffällig wird. Wir empfehlen New Amsterdam sowohl als Shot wie auch im Cocktail. Es ist ein Wodka, den man sich gut als Begleiter für einen langen und gelungenen Abend mit Freunden vorstellen kann. Was uns letztlich fehlt ist etwas mehr Eleganz und Eigenständigkeit. Insbesondere wer letzteres sucht, muss eine Kategorie höher zuschlagen. Aber wer einen Wodka für eine lange Nacht braucht, der darf hier sofort zugreifen!

NewAmsterdam_2

 

 

Hinweis: Die Gourmet Connection Gmbh war so freundlich uns die getestete Flasche zur Degustation zur Verfügung zu stellen! Vielen Dank!

Mehr Wodka

  • Skyy Wodka 90

    Der Name 90 Proof Vodka resultiert aus der veralteten amerikanischen Maßeinheit "Proof".Dabei reicht die Messskala bis 100 und entspricht damit 50 Volumen Prozenten. Somit enthält der Skyy 90 Proof Vodka 45 Volumen Prozente Alkohol und ist somit maßgeblich an der Namensgebung des Premium Wodkas beteiligt.

  • Sotka Premium - Gehobener Durchschnitt

    Ein weiterer Vertreter der ukrainischen Destillationskunst ist Sotka Premium. Von Sotka hatten wir etwa bereits Kelich Mudrosti getestet und für hervorragend befunden. Es stellt sich also die Frage, was von diesem veredelten Weizengewächs zu halten ist. Eine weitere positive Überraschung? Nerviger Verschluß Das schlimmste gleich am Anfang: der Verschluss der…

  • Adirondack Wodka - Süßer Charakter

    Der Staat New York im Osten der USA ist voller Überraschungen. Zu einen von Ihnen zählen die Adirondack Mountains. Dieses ungewöhnliche Bergmassiv ist Namenspate der Adirondack Destillerie, welche einen Wodka herstellt, der sehr zu empfehlen sein soll. Wir sehen uns das etwas genauer an. Mais als Grundlage Wären die USA…

  • Wodka Gorbatschow Flasche
    Wodka Gorbatschow Test

    Des Wodkas reinste Seele Der Wodka Gorbatschow ist  ein Klassiker unter den deutschen Vodkas. Die Marke wurde erstmals 1921 in Berlin von dem russischen Auswanderer Leontowitsch Gorbatschow gegründet, der nach der Oktoberrevolution 1917 in Russland, aus seiner Heimatstadt St. Petersburg nach Berlin geflohen ist. Die 0,7 Liter Flasche habe ich…

  • Amsterdam Republic - Amsterdam für alle

    Amsterdam haben wir uns hier beim Wodkablog schon sehr genau angesehen. Aber weil es so viel zu sehen und entdecken gibt, müssen wir noch weitere Beiträge dazu schreiben.  Ein populärer Wodka aus Amsterdam heißt Amsterdam Republic. Diesen haben wir uns bei Gelegenheit etwas genauer angesehen und berichten darüber. Außen cool…