Die Tundra ist eine Kältesteppe, welche vor allem in den nördlich(st)en Regionen der Welt zu finden ist. Unweigerlich denkt man an Russland und andere Länder des Wodkagürtels. Dass die Rau- und Reinheit dieser Landschaft inspirierend für Wodkahersteller wirkt, verwundert natürlich nicht. Und so findet man in dem ein oder anderen Supermarktregal in Deutschland auch unseren heutigen Testkandidaten, den wir genauerer Begutachtung unterziehen wollen.

Tundra_1

Klar und Hübsch verpackt

Zunächst fällt einem Tundra durch die sehr reduzierte aber gelungene Form der Flasche auf. Das Emblem mit dem Elch bzw. Rentier lässt an die Ferne denken und der klare Inhalt geht schon mal in die richtige Richtung. Hergestellt wird der Russe bei der uns bereits bekannten (und geschätzten) russischen Destillerie Tatspirtprom und importiert von der Oil Osteuropa Gmbh mit Sitz in Nürnberg.

Ordentlicher Wodka

Wie viele anderen russischen Wodkas wird dieser durch die Beigabe von Zusatzstoffen “veredelt” (in diesem Fall durch die “Heilpflanze” Rosenwurz). Das tut der Qualität des Inhalts aber gut. Für Preise rund um 12 Euro erhält man einen ordentlichen Weizenwodka (aus “Alphaweizen”), der durch seinen milden und runden Charakter durchaus zu überzeugen vermag. Wer Lust hat, darf hier bedenkenlos zugreifen, selbst wenn es sicherlich spektakulärere Vertreter im Wodkauniversum gibt. Tundra eignet sich wunderbar sowohl als Shot wie auch als Grundlage für Cocktails.

Tundra_2

Mehr Wodka

  • Resident Evil - Wodka Weihwasser

    Bayern und insbesondere München hat in Puncto Wodka einiges zu bieten. Immer wieder kommen neue Destillate aus dem Süden auf den deutschen Markt und halten somit die Wodkaszene auf Trapp. Seit einiger Zeit befindet sich darunter auch ein Wodka dem Hause Weihwasser. Wir haben uns näher angesehen, was es mit…

  • Ukrainka Wodka - Nationaler Geist

    Ukrainka bezeichnet sich selber als die nationale Marke des Landes. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Wodkamarken Personen oder Städten gewidmet wird. Meistens ist dies sogar ein gutes Zeichen. Ob dies im Falle von Ukrainka auch so ist und wir einen nationalen Meister entdecken? Keine Gefangenen In unserem Test haben wir…

  • Wodka Gorbatschow Flasche
    Wodka Gorbatschow Test

    Des Wodkas reinste Seele Der Wodka Gorbatschow ist  ein Klassiker unter den deutschen Vodkas. Die Marke wurde erstmals 1921 in Berlin von dem russischen Auswanderer Leontowitsch Gorbatschow gegründet, der nach der Oktoberrevolution 1917 in Russland, aus seiner Heimatstadt St. Petersburg nach Berlin geflohen ist. Die 0,7 Liter Flasche habe ich…

  • Feuer&Wasser - Rammstein Wodka

    Die Musikbranche ist auch nicht mehr, was sie einmal war. Nachdem sich mit Aufnahmen kaum noch der Rockstarstatus herstellen bzw. aufrecht erhalten lässt, bedarf es eines ausgefuchsten Marketings, um noch gerade so über die Runden zu kommen. Und so machen manche T-Shirts, andere Wodka. Seit wann genau Rammstein den Vodka…

  • Landwirth's Wodka - Weizen Korn

    Ja, es gibt sie. Diese Momente im Leben, in denen man in einen Berliner Späti einläuft um schnell etwas zu trinken zu holen. Und am Wochenende kann es sich dabei schon einmal um etwas alkoholisches handeln, mitunter auch um Wodka. Da der Berliner bzw. die Berlinerin ohnedies chronisch knapp bei…