In Russland gibt es Wodka wie Sand am Meer. Dies bedeutet aber keineswegs, dass es nicht hin und wieder einmal einer Neuerung bedarf. Dies gilt selbst für die Produkte der ehrwürdigen Ladoga Destillerie zu Sankt Petersburg. Seit 2013 wird dort Zver Wodka hergestellt und vertrieben. In der Zwischenzeit konnte das Produkt auch einige Preise erringen. Wir sehen uns an, was “das Biest” kann.

Zver1

Modern

Wir machen keinen Hehl daraus, dass die Palette von Ladoga bei uns beliebt ist. Das gilt auch für diesen Vertreter aus dem Hause, den man in deutschen Land nur äußerst selten, wenn überhaupt, antreffen wird. Modern verpackt in einer Aluminiumflasche (wir kennen das doch irgendwo her?) kann man über das Design geteilter Ansicht sein. Insgesamt hinterlässt das Biest aber einen gefälligen Eindruck.

Konventionell

Geschmacklich ist Zver als moderner und harmonischer Weizenwodka einzuordnen, der qualitativ angenehm auffällt. Er kann sowohl in Cocktails, wie auch als Shot konsumiert werden. Zwar ist das Preisniveau aufgrund der aktuellen Umstände etwas schwierig zu bestimmen, aber es darf davon ausgegangen werden, dass man hier sehr gute Qualität zu sehr erschwinglichen Preisen bekommt. Wer die Gelegenheit hat und gerne Wodka aus Weizen mag, darf hier bedenkenlos zugreifen. Von uns gibt es vor allem aufgrund des guten Preis- / Leistungsverhältnisses und der Qualität 4 Sterne.

Zver3