Dass Wodka ein Getränk ist, das bei einer Mehrzahl von Menschen sehr beliebt ist, dürfte inzwischen deutlich geworden sein. Die Faszination ruht auf einer Vielzahl von unterschiedlichen Gründen. Wodka besitzt einen sehr eigenen Geschmack, nahe an der Neutralität, aber dennoch mit ausreichend Nuancen versehen. Wenn ihr euch näher für die Eigenarten von Wodka interessiert, dann folgen hier ein paar der interessantesten Fakten.


  • Am häufigsten wird Wodka aus fermentiertem Getreide oder Kartoffeln hergestellt, aber Weintrauben und Zuckerrohr sind ebenfalls sehr beliebt.
  • Das erste wodkaartige Getränk wurde im 14. Jahrhundert gebraut.
  • 40% Alkohol gelten als Idealwert für guten Wodka. Es gibt allerdings auch Varianten mit 30 oder 50 %.
  • Aufgrund der sorgfältigen Destillation und der Filterung gehört Wodka zu den alkoholischen Getränken, die am Ende den wenigsten Mundgeruch – eine sogenannte Fahne – verursachen.
  • Der Name „Wodka“ ist gesetzlich geschützt. Laut Spirituosen-Verordnung Nummer 110/2008 sind bestimmte Herstellungsschritte vorgeschrieben, um den entsprechenden Geschmack zu gewährleisten. Auch die Mindest-Anzahl von 37,5 Volumenprozent ist vorgeschrieben.
  • Durch eine Rohstoff-Klausel in den EU-Verordnungen müssen alle Wodkas, die nicht aus Getreide oder Kartoffeln gebrannt werden mit dem Zusatz „Hergestellt aus…“ versehen werden.
  • Man unterscheidet zwischen dem Wodka des „westlichen“ und des „östlichen“ Stils. Der westliche Wodka ist möglichst neutral in Sachen Geruch und Geschmack, während.

Mehr Wodka

  • Black Vodka at the Ice Bar
    Alles, was man über schwarzen Wodka wissen sollte

    Ein so beliebtes Getränk wie Wodka gibt es natürlich in allen erdenklichen Formen. Kenner schätzen den markanten Geschmack der neutralen Variante sehr. Aber auch eingefärbte Wodkas finden sich immer wieder im Sortiment umfassender Wodka-Regale. Diese ergänzen den bekannten Geschmack des Getränkes um einige interessante Aspekte. Manchmal wird es fruchtiger, in…

  • whatever tonic
    Wodka Tonic - Simply good!

    5 cl Wodka zu 100 ml Orangensaft mit Eiswürfeln im Rührglas vermischen und anschließend durch ein Barsieb ins Longdrinkglas füllen. Eiswürfel und eine pfiffige Deko aus Orangenschale runden den Drink ab.

  • Skyy Wodka 90

    Der Name 90 Proof Vodka resultiert aus der veralteten amerikanischen Maßeinheit "Proof".Dabei reicht die Messskala bis 100 und entspricht damit 50 Volumen Prozenten. Somit enthält der Skyy 90 Proof Vodka 45 Volumen Prozente Alkohol und ist somit maßgeblich an der Namensgebung des Premium Wodkas beteiligt.

  • Wusstet Ihr schon? Historische Fakten zum Wodka

    Wodka ist ein klares alkoholisches Getränk mit 40 Volumenprozent und kommt aus Russland. Oder doch nicht? Ein paar interessante historische Fakten zum Wodka findet ihr hier. Wodka gibt es seit mindestens 1000 Jahren: Die erste amtliche Erwähnung von Wodka stammt aus dem Jahr 1405 aus Sandomierz in Polen. Doch eigentlich…

  • Cranberry Smash!
    Wodka Cranberry-Birnen Cocktail

    In einen zarten Rotton gekleidet kommt dieser außergewöhnliche Cocktail daher. Denn auch der Geschmack hinter der Fassade ist bemerkenswert: Die Kombination aus Vodka, Ingwer, Birne und Cranberry, verfeinert mit einem Schuss Sekt überzeugt trotz ihrem exotischen Klang. Klingt nach etwas Neuem, und das willst du ausprobieren? Dann ab an den…