Wodkas mit Zusätzen sind für gewöhnlich nicht so sehr unsere Sache. Die Traditionen sind in den verschiedenen Ländern sind in dieser Hinsicht allerdings sehr unterschiedlich. Besonders in Skandinavien lässt sich in den letzten Jahren eher ein Trend zum Purismus und Minimalismus feststellen, während man in Russland, der Ukraine und auch Belarus immer wieder gerne das Sortiment durch Zugabe von Geschmackstoffen verbreitert. Sinnliche Gaumenfreuden verspricht die Sorte „Bulbasch Birkenblättchen“.

Frischer Auftritt

Ähnlich wie Bulbasch Osoboja ist der Auftritt von diesem Bulbasch Wodka sehr modern und traditionsbewusst zugleich. Das gefällt und macht Lust auf den Test. Mit 18.50 Euro pro Flasche handelt es sich aufgrund der gebotenen Qualität zudem um ein sehr rundes Angebot mit sehr gutem Preis-/ Leistungsverhältnis, das wir gerne empfehlen.

Geschmacklich sehr rund und mild

Die geschmacklich ausgewogene Frühlingskomposition dieses unter Zusatz von Zuckersirup gewonnenen Wodkas basiert auf Lindenblüten im Birkenknopsenaufguss. Ein leichtes, harziges Aroma sorgt für einen samtenen Abgang. „Bulbasch Birkenblättchen“ erfreut sich als Aperitif oder als eigenständiges Getränk zwischen den Mahlzeiten besonderer Beliebtheit. Unserer Ansicht lässt sich dieser Wodka aber auch gut mixen. Es ist ein sehr echter Vertreter östlicher Wodkatraditon, ohne gleichzeitig verstaubt oder unmodern zu wirken. Das finden wir besonders gelungen und verleihen daher vier wohl verdiente Sterne in der Bewertung.

copyright : art2viz

copyright : art2viz

Auszeichnungen

Goldmedaille
Prodexpo 2011 Moskau