Der 1. Traubenvodka aus Deutschland

Heute im Test der Bree Vodka aus Deutschland. Es handelt sich hierbei um einen Vodka, der aus Trauben hergestellt wurde von der bekannten Weinkellerei Peter Mertes aus Benrkastel-Kues.  Der Bree Vodka ist der erste deutsche Traubenwodka aus und kann sich gegenüber dem berühmten Thopbson’s Vodka aus Frankreich sehen lassen.

Bree Vodka Marke

Foto: Bree Vodka Marke

Bree Traubenvodka

Foto: Bree Traubenvodka

[asa default]B004W1J5K4[/asa]

Die Flasche ist in einem schlanken eleganten, fast spartanischen Design gehalten und passt gut in jede Hausbar, oder wie in unserem Fall in den Büro Kühlschrank.

Bree Vodkaflasche von hinten

Foto: Bree Vodkaflasche von hinten

Bree Vodka Video

Mein Fazit

Bree Vodka liegend auf dem Bett

Foto: Bree Vodka liegend auf dem Bett

Die 40% Wodka  gefallen mir. Beim öffnen der Flasche fällt  mir auf dass er nicht unangenehm nach billigen Fusel riecht, sondern sehr neutral, so wie eben Vodka sein sollte. Was sofort auf Fällt ist seine Milde und er ist einer der wenigen Vodkas, die auch im Abgang sehr gut schmecken. Ich kann ganz deutlich herausschmecken, dass er aus Weintrauben gebrannt wurde. Wir haben hier also einen sehr milden Vodka, der Alkoholgeschmack tritt trotz des relativ hohen Anteils in den Hintergrund.Der Bree Vodka eignet sich ideal zum Mixen in Cocktails, wo man den Alkoholgeschmack nicht so sehr schmecken möchte. Natürlich kann man ihn auch Pur genießen. Das ist sowieso mir am liebsten, bestens Falls frisch aus dem Kühlfach mit leichten Eiskristallen, so sollte mein Vodka serviert werden.

Fakten zum Bree Vodka

Marke:

Bree Vodka

Hersteller:

Peter Meters KG, Weinkellerei 54470 Bernkastel-Kues Internet: http://www.mertes.de/ 

Preis für  0,7 l:

10,99 € – 24,71 € (amazon)

Vertrieb:

Diverse Internetshops und Supermärkte, hier Konsum Supermarkt für 13,29 € je 0,7 Liter.