Wenn ich jemandem erzähle, dass ich gerne Wodkas teste, werde ich oft gefragt, was daran so faszinierend ist. Im Gegensatz zu Weinen oder etwa Champagner hat man beim Thema Wodka als Hersteller viel mehr Interpretationsspielraum. Anstatt nach der einen richtigen und gelungenen Interpretation zu suchen darf man mit den Grundzutaten und deren Verfeinerung so viel machen, dass sich am Ende die Frage stellt, was Wodka überhaupt zu Wodka macht. Nachdem ich das meinem kritischen Gegenüber in einem Gespräch vermittelt und dann meist etwas mehr an Interesse geweckt habe, kommt aber trotzdem immer die alles entscheidende eine Frage: Welches ist dein Lieblingswodka?

Bester Wodka aus dem Luxussegment

Besonders die französischen Hersteller und hier wohl in erster Linie Grey Goose haben Wodka zum Luxusprodukt hochstilisiert. Das kann man mögen, muss man aber nicht. Eine gute Flasche Wodka gibt es auch für weniger als für Preise jenseits von 40 Euro. Aber natürlich erlaubt es dieser Ansatz, ganz besonderes auf die Beine zu stellen. Daher sollte man sich als Wodkaliebhaber zu besonderen Anlässen auch hin und wieder einmal etwas besonderes gönnen. Mein persönlicher Favorit in diesem Segment ist Beluga. Die Marke aus Sibirien ist jünger als erwartet und produziert einen außerordentlich harmonischen und runden Wodka, den ich allen nur wärmstens empfehlen kann.

Beluga2

Bester harmonischer Wodka

Die Frage, welche man sich als Wodkaliebhaber immer stellen muss ist, ob man eher Wodka mit Charakter oder Wodka mit einem sehr harmonischen Geschmacksbild bevorzugt. Das kommt auch ein bisschen auf die kulturelle Prägung an. Persönlich bin ich eher ein Liebhaber des harmonischen Geschmacks und würde aus dieser Kategorie den Imperial Gold vorschlagen. Ein hochqualitatives Produkt, welches an Luxus erinnert, aber nicht die Welt kostet.

IMG_20141029_210032

Bester Wodka mit Charakter

Auf der Gegenseite stellt sich die Frage, welcher Wodka sich durch einen ganz speziellen Geschmack auszeichnet. Ich würde hier den polnischen Konik’s Tail ins Spiel bringen, der nur wenigen Testern bekannt ist. Seine spezielle Zusammensetzung aus verschiedenen Getreidesorten und seine hochqualitative Verarbeitung sind aber einen Versuch wert. Unbedingt bei Gelegenheit probieren!

09-DSC07612

Bester deutscher Wodka

In Deutschland wird überraschend viel und sehr guter Wodka hergestellt. Ob ich wirklich schon den besten von allen probiert habe, wage ich zu bezweifeln. Aber einige waren es schon und mein Favorit bleibt der Lion’s Vodka aus Bayern, welcher zudem noch Bio-zertifiziert ist. Wer ein gutes Geschenk für einen Wodkaliebhaber sucht, hier wäre es zu finden.

lions_1

Bester Preis-/Leistungswodka

Guter Wodka muss nicht teuer sein. Es gibt immer wieder überraschend gute Qualität zum günstigen Preis. Manche Hersteller scheinen sich geradezu darauf spezialisiert zu haben. Kommt der Wodka aus der Ukraine, aus Weißrussland oder Russland kann es gut sein, dass man hier wirklich gutes für relativ wenig Geld bekommt. Wichtig ist allerdings auch nicht zu knauserig zu sein. Ein großes Erlebnis für 5 Euro zu erwarten, ist einfach dreist. Mein Favorit in dieser Kategorie ist ein relativ moderner und junger Wodka namens XXIvek. Man bekommt ihn leider nur selten, aber wenn sich die Gelegenheit bietet, sollte man zugreifen.

IMG_20141129_201550

Zugabe: Bester Exot

Nur 5 Wodkas? Nein, es gibt einfach zu viel gute Produkte. Deswegen gibt es hier noch als Zugabe den besten Exoten unter den Marken. Dabei handelt es sich um einen Wodka, der aus Quinoa hergestellt wird und unter dem Namen Fair Vodka verkauft wird. Es ist ein komplett anderer Ansatz, einen Wodka herzustellen, aber dieser funktioniert verblüffend gut.

IMG_20141012_154556

 

So sehen also meine persönlichen Lieblingswodkas Stand Sommer 2015 aus. Ich bin mir allerdings sicher, dass sich hier noch einiges ändern kann. Wichtig ist, immer neugierig zu bleiben und weiter zu suchen. In diesem Sinne: Zum Wohl!