Heerführer, Könige und Komponisten stehen immer wieder Pate für Wodkas. Antonín Dvořák war ein böhmischer Komponist, welcher von 1841 bis 1904 lebte und besonders für die Komposition seiner neun Sinfonien. Ob er beim Komponieren hin und wieder gerne Wodka getrunken hat wissen wir nicht. Allerdings gibt es in jüngster Zeit einen Wodka, der auf seinen Namen hört und sein Bild trägt.

dvorak_3

Ein seltener Gast

Außer in Prag bzw. Tschechien wird man diesen Wodka wohl nur schwer finden. Er wird in Tschechien von einer uns nicht näher bekannten Brennerei hergestellt. Die Flasche ist äußerst aufwendig verziert ohne dabei jedoch zu übertreiben. Vor allem gefällt uns, dass der Tscheche auch preislich auf dem Boden bleibt. Mehr als umgerechnet ca. 20 Euro werden bei dem Kauf dieses qualitativ anmutenden Wodkas nicht fällig. Da übertreiben anderen ganz außerordentlich. Auch deswegen empfehlen wir zuzugreifen, sofern sich die Gelegenheit ergeben sollte.

Gut komponiert

Geschmacklich gefällt dieser Wodka durch seine harmonische und qualitativ gelungene Darstellung. Er hat einen Hauch von Charakter, ohne dabei der Milde gänzlich abzuschwören. Man könnte ihn gut mixen, aber dafür ist er fast zu schade. Deshalb empfehlen wir eigentlich ihn pur in guter Gesellschaft zu trinken und dabei den Klängen des Komponisten oder anderen interessanten Geschichten zu lauschen.

dvorak_2

Mehr Wodka

  • Czar's Original Vodka - der Richtige

    Schon vor einiger Zeit haben wir einen Wodka aus Russland bzw. St. Petersburg getestet, der in jeglicher Hinsicht abräumt. Der Czar's Imperial Gold Vodka hat 5 Sterne bekommen. Heute haben wir nun nach langem Suchen das etwas "einfachere" Geschwister, den Czar's Original Vodka, in der Verkostung. Sehr klassisch Es ist…

  • Chopin Vodka - Harmonischer Künstler

    Frédéric François Chopin war seines Zeichens polnischer Komponist, Pianist und Klavierpädagoge. Wie Chopin Vodka zeigt gilt auch hier wieder die Regel: Große Menschen verdienen anständige Wodkas. Dabei gibt es diesen Ultra-Premium Vertreter als Roggen-, Weizen- oder Kartoffelwodka. Letztere Variante haben wir einem gewissenhaften Test unterzogen. Echte Ästhetik Wodka ist nicht…

  • Chopin Vodka glass
    Chopin Vodka - Qualitäts-Vodka aus Polen

    Polen beansprucht für sich die Erfindung des Vodkas, genauso wie Russland. Und auch wenn ungeklärt ist, wer vor hunderten von Jahren nun tatsächlich den ersten Vodka brannte, so ist Polen doch unbestritten eine traditionelle Vodka-Nation. Vodka von hier muss zwangsläufig etwas Besonderes haben und qualitativ hochwertig sein. Chopin-Vodka, benannt nach…

  • Czar's Imperial Gold Vodka - der Goldstandard

    Wer Wodka liebt und hin und wieder einmal trinkt, der weiß zwei Sachen: Erstens ist jede Marke ein bisschen anders. Zweitens bleibt der charakteristische Geschmack quer durch die Gattung erkennbar. Der feine Unterschied liegt im Detail und letztlich kommt es auf eine gelungene Balance aller Geschmackselemente an; vom neutralen Eingang…

  • Sobieski Estate - Großer Wodka

    "Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen." Dieses Zitat des deutschen Dichters Matthias Claudius lässt sich, wie beinahe alles auf der Welt, mit ein bisschen Fantasie auch wunderbar im Bezug auf Entdeckung neuer Wodkamarken und Wodkasorten anwenden. Denn die Duty Free Shops an den Flughäfen dieser Welt…