Amsterdam haben wir uns hier beim Wodkablog schon sehr genau angesehen. Aber weil es so viel zu sehen und entdecken gibt, müssen wir noch weitere Beiträge dazu schreiben.  Ein populärer Wodka aus Amsterdam heißt Amsterdam Republic. Diesen haben wir uns bei Gelegenheit etwas genauer angesehen und berichten darüber.

amsterdam_rep1

Außen cool

Nach außen gibt sich Amsterdam Vodka ziemlich cool. Eine sehr minimalistische Flasche mit der Andeutung von Windmühlen im Glas und weiteren Insignien. Alles zusammen macht einem klar, woran man hier ist: Ein echter Holländer aus der Hauptstadt und Metropole des leichten Lebens. Noch dazu scheint angenehm, dass man einen vollen Liter Wodka für circa 20 Euro bekommt.

Innen konventionell

Leider hält der Inhalt nicht ganz, was die Verpackung verspricht. Zwar ist der Wodka individuell im Auftritt, für den Inhalt gilt das leider weniger. Wir konnten die genaue Zusammensetzung nicht genau verifizieren. Geschmacklich erinnert das ganze aber an einen industriell gefertigten, sehr milden Wodka auf Basis von möglichst klarem Alkohol. Man sollte diesen Wodka am besten einfach mit den Lieblingsgetränken mischen und einen guten Abend verbringen. Wir hatten uns ein bisschen mehr erwartet im Hinblick auf Individualität. Aber wer Spaß haben will, wird auch nicht enttäuscht werden. Daher gibt es solide drei Sterne.

amsterdamrep_2